DIY Inspirationen für die Wohnung

Wand mit Tafelfarbe in Küche

Endlich ist wieder Sonntag. Zeit, um auszuschlafen und zu entspannen. Vielleicht auch um ein gutes Buch im Schatten eines hochgewachsenen Baumes zu lesen. Und nebenbei selbstgemachte Rhabarber-Limonade mit gemahlenem Rosmarin zu schlürfen. Den Blick über das eigene Kräuterbeet schweifen zu lassen und sich schon auf Spaghetti mit frischem Basilikum zu freuen. Ja, das klingt herrlich, oder? Solange man ein Haus mit Garten besitzt schon. Aber müssen Menschen, die in einer Wohnung wohnen auf frische Kräuter verzichten? Ganz bestimmt nicht. Auch eine Wohnung kann zu einem grünen Tempel verwandelt werden. Und wir von ILESTO wissen, wie es geht. Wir holen den Kräutergarten direkt in die Wohnung. Ganz im Stil von Urban Gardening.

DIY Inspiration für die Wohnung

Nur, weil man in einer Wohnung lebt und keinen eigenen Garten besitzt, bedeutet das nicht, dass man unweigerlich verzichten muss. Ganz im Gegenteil. Das fördert nur die Kreativität und den Erfindergeist – zumindest den von uns, bei ILESTO. Wenn man nicht nach draußen in den Garten gehen kann, dann holen wir den Garten zu uns in die Wohnung. Ein bisschen grün in der Küche sah immer schon gut aus. Eine moderne Küche bietet reichlich Platz, um sich kreativ auszutoben, aber auch in einer Landhausküche kommen Kräuter einmalig zur Geltung. Außerdem sind sie immer griffbereit, wenn man spontan seine Gerichte etwas aufpeppen möchte. Mit dem richtigen Design kann man auch seine Gäste zum Staunen bringen.

Einmachgläser für den WOW-Effekt

Unser erster DIY Tipp ist eigentlich ganz einfach – und günstig. Was man dazu braucht? Einmachgläser und einen schön geformten, sauberen Ast; wenn man eine Alustange bevorzugt, ist das natürlich auch kein Problem. Diesen kann man ganz einfach in der Küche befestigen, am besten in einer guten Höhe, wo er niemanden stört, aber dennoch gut in Szene gesetzt wird. Dann braucht man so viele Einmachgläser, wie man Kräuter haben möchte. Ein schönes Stück Schnur herumwickeln, sodass man die Gläser am Ast befestigen kann. Mit der Schnur kann man auch ein bisschen Farbe ins Spiel bringen. Wenn die Gläser am Ast befestigt wurden, muss man nur noch Wasser einfüllen und Kräuterbündel hineingeben.

Frische Kräuter, gut in Szene gesetzt

Eine Holzkiste für die „Gartengestaltung“

Manche Wohnungen haben einen Balkon, der vielleicht bereits mit Blumen ausstaffiert wurde und kein Platz mehr für Kräuter bietet. Dafür haben wir auch eine Lösung – ein kleines Kräuter Kistchen. Momentan findet man sie überall, die Holzkisten oder Weinkisten. Mit ein bisschen weißer oder silberner Farbe können diese Kisten in jeder Art der Verwendung viel hermachen. So auch als Kräuter Kistchen. Der Vorteil ist, dass man hier die Kräuter in einem Töpfchen haben kann und sie dadurch auch länger halten. In der Ecke am Balkon sieht so eine Kräuter Kiste auch toll aus.

Eine Holzkiste mit frischen Kräutern

Tafelfarbe für Vergessliche

Nun noch ein kleiner Design Tipp am Rande. Tafellack oder Tafelfarbe schaut in jeder Küche toll aus. Ob es nun eine ganze Wand oder nur ein Streifen ist – das Ergebnis ist einmalig. Mit Kreide kann anschließend darauf geschrieben werden. Man kann seine künstlerische Ader ausleben, sich Einkaufslisten schreiben, oder einen Topf mit Kräuter davor drapieren. Das Grün der Kräuter würde sich gut von dem Schwarz der Wand abheben. Falls man dazu tendiert, die Namen der Pflanzen zu vergessen, kann man diese auch an die Wand malen. Dadurch blamiert man sich auch sicher nie mehr vor seinen Freunden.
Urban Gardening liegt voll im Trend – so auch eine ganz individuelle Küche mit tollem Design und frischen Kräutern. Also los, krempelt die Ärmel hoch, schnappt euch einen Ast und ein paar Gläser  und ran an die Tafelfarbe!

Tafelfarbe sorgt für Wirbel in der Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.