Oktober: was ist jetzt im Garten zu tun?

aepfel-ernte-herbst-garten-früchte-gesund

Man bemerkt es schon langsam – die Tage werden merklich kühler, die Bäume lassen ihre Blätter fallen, der Winter naht. Jedoch sollte man die letzten wärmeren Tage noch dazu nutzen, den Garten optimal auf den Winter vorzubereiten. Dadurch spart man sich nicht nur einiges an Arbeit im Frühjahr, sondern man kann die Schönheit seines Gartens noch ein wenig länger auskosten. Also – was steht alles an, jetzt Mitte Oktober?

Fallobst und Laub beseitigen

Nach einem Sommer wie in diesem Jahr sind einige Bäume noch immer voll mit ihrem Obst. Doch jeden Tag werden die Früchte, die am Boden liegen mehr – das bedeutet jedoch nicht, dass die Früchte überreif sind. Eigentlich ist der Moment, in dem eine Frucht von selbst vom Baum fällt, der perfekte Moment, diese zu genießen. Wenn das aber einfach über 10 kg auf einmal sind, kann man sie nicht mehr alle sofort aufessen. Deshalb unser Tipp: Zu Boden gefallenes Obst am besten täglich aufsammeln, und verkochen. Marmelade oder diverse Kuchen eignen sich hierfür besonders gut. Beeren sind außerdem perfekt dafür, eingefroren zu werden – dadurch intensiviert sich ihr Geschmack sogar noch. Außerdem sollte man auch das gefallene Laub der Bäume nicht zu lange liegen lassen – am schnellsten kann man das Laub vom Boden mit dem Rasenmäher ganz einfach beseitigen.

Das Obst, das bereits zu faulen begonnen hat, könnt ihr auf eurem Komposter entsorgen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten: Nicht zu viel Fallobst auf einmal in den Komposter geben und immer auf eine ausreichende Belüftung achten, mit beispielsweise Reisig oder Laub. Was, ihr habt noch gar keinen eigenen Komposter? Wir von ILESTO haben eine Anleitung, wie ihr euren eigenen Komposter ganz einfach selbst bauen könnt.

aepfel-ernte-herbst-garten-früchte-gesund
Äpfel aus dem eigenen Garten – ein wahrer Genuss

Was blüht im Oktober?

Ja, tatsächlich, man muss auch im Oktober nicht auf ein paar blühende Pflanzen im Garten verzichten. Frische Rosenpflanzen beispielsweise nutzen den Herbst und Winter dafür, gut einzuwurzeln und treiben anschließend im kommenden Frühjahr wesentlich schneller aus. Eine andere Pflanze, deren Blühzeit ganz regulär im Herbst liegt, ist der Herbst-Eisenhut. Besonders dabei ist die intensive blaue Farbe, die der Herbst-Eisenhut sogar in den kühleren Monaten zustande bringt. Man sollte dabei nur bedenken, dass er einen nährstoffreichen Boden und einen schattigen Standort bevorzugt – und dass er giftig ist. Also Kinder sollten mit der Pflanze nicht gerade spielen, oder man greift einfach auf die ungiftigen Glattblatt-Astern zurück, die in allen möglichen Farben des Regenbogens blühen.

Unser Tipp: Wenn ihr Topfpflanzen habt, die ihr gern überwintern würdet, dann funktioniert das besonders gut in unserem ILESTO Garten- und Gerätehaus. Das bietet ausreichend Platz und den richtigen Schutz vor Wind und Wetter!

pflanze-eisenhut-herbst-blühen-garten
Blühend im Herbst: Der Herbst-Eisenhut

Schneiden: Äste für den Kompost

Beim Schneiden im Herbst muss man etwas vorsichtiger sein – und vor allem Gefühl zeigen. Nur, weil eine Pflanze verblüht ist, bedeutet das nicht, dass man sie zurückschneiden muss. Nur bei Ästen, die offensichtlich nicht ins Bild passen, also auffällig aus der Reihe tanzen, kann man ein Auge zudrücken und sie abschneiden. Dabei gilt jedoch die Faustregel: Ein früher Rückschnitt im Herbst, vor allem bei kurzlebigen Stauden, verlängert die Lebensdauer der Pflanzen. Den radikalen Rückschnitt behalten wir uns lieber für den Frühling auf.

Unser Tipp: Die abgeschnittenen Äste können ruhig auf dem Komposter entsorgt werden – das hat den Vorteil, dass einige Insekten wie Hummeln oder Bienen darin überwintern können.

Baumschnitt-Herbst-Pflanzen-garten
Vorsicht beim Schnitt im Herbst: nicht zu viel abschneiden!

Mehr Gartentipps findet ihr auf unserem ILESTO-DIY-Gartenblog, der auch immer wieder neue Inspirationen und Ideen zum Thema Upcycling bietet. Außerdem hat ILESTO auch elegante und schnell aufgebaute Stauraumlösungen aus hochwertigem Krupp-Stahl in modernem Design für den Garten im Angebot. Egal ob es regnet oder schneit – unsere Gartenhütten & Gerätehäuser schützen eure Pflanzen vor Wind und Wetter – einfach perfekt zum Überwintern!  Aber auch unsere Gartenboxen und Gartentruhen sind ein wahres Schmuckstück für jeden Garten, auch sie sind wetterfest und wasserdicht. Sie schützen Kissen und Auflagen vor jeder Witterung. Schaut doch mal vorbei und überzeugt euch selbst von unseren modernen und eleganten Produkten aus hochwertigem Krupp-Stahl!

Eine Idee zu “Oktober: was ist jetzt im Garten zu tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.